07.12.2009

Der Wecker der wegfährt

Clocky der Wecker der wegrennen kann. Für Details bitte klicken.Sie suchen ein Geschenk für einen notorischen Zu-Spät-Aufsteher, der seinen Wecker mit wilden Schlägen quält? Dann schenken Sie doch mal Clocky - den Wecker, der wegfahren kann.
Zu diesem Zweck wurden dem originellen Weckautomaten zwei Gummiräder spendiert und ein robustes Äußeres, dass ihn Stürze aus bis zu einem Meter Höhe unbeschadet überstehen läßt. So kann er sich lärmend davon machen und den Nachttisch runterhüpfen während der Langschläfer vergeblich versucht ihn in den Schlummer zu schicken. Um Clocky endgültig auszuschalten muss man sich wohl oder übel aus dem Bett bequemen. Und wenn man dann schon mal draußen ist, kann man ja auch eigentlich auch zur Arbeit gehen...
Wegen der besonderen Fähigkeiten dieses Weckers ist er natürlich batteriebetrieben. Er begnügt sich mit 4 AAA-Batterien.
Neben weiß ist Clocky auch in den Farben hellblau, himbeer und schokolade erhältlich. Das gute Stück kostet etwa 50 Euro zzgl. Versandkosten. Für 5 Euro mehr bekommt man auch eine Variante im Chrom-Look.
Im übrigen halte ich diesen Wecker auch ideal für Besitzer von Katzen und ähnlichen Tieren mit Jagdinstinkt. Ob Clocky das allerdings witzig findet, wage ich zu bezweifeln.
Auf der Anbieterseite von getDigital findet sich auch ein Video wo der Wecker in Aktion gezeigt wird. Sieht sehr amüsant aus!

1 Kommentar:

Aarushi hat gesagt…

Wirklich sehr schöner Artikel zu lesen ....witzige Geschenke